Elternanleitung

Am Anfang der Behandlung steht das sogenannte Anamnesegespräch.

Hierbei berichten die Eltern von den beobachteten Schwierigkeiten im Alltag und den festgestellten Entwicklungsdefiziten beim Kinderarzt. Berichte früherer Therapien oder Arztbesuchen sind hierbei sehr hilfreich. Je besser die Datenlage (Informationen von den Eltern, Berichte, Diagnosen, etc.), desto optimaler kann die Therapie geplant werden.

Begleitend zur Therapie mit den Kindern findet eine regelmäßige Elternanleitung statt. Diese ist sehr wichtig, um den therapeutisch angestrebten Erfolg zu erreichen. Das Kind hat in der Regel einen Termin pro Woche. Zur Unterstützung des Kindes und der Eltern geben wir regelmäßig Hausaufgaben mit nach Hause. Natürlich an die Fähigkeiten und dem derzeitigen Stand des Kindes angepasst. Die erlernten Kompetenzen sollen so gefestigt und weiter beübt werden.
Besonders des Basis- und Strategietraining (nach Lauth und Schlottke) erfordern eine intensive Elternanleitung, um den Transfer der erlernten Strategien zu gewährleisten.

Auch der Kontakt zu Erzieherinnen, Lehrerinnen und anderen Bezugspersonen sind sehr sinnvoll. Dies geschieht in aller Regel telefonisch und nur nach vorheriger, schriftlicher Schweigepflichtsentbindung von Seiten der Eltern.

get-ergo verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie die Seite weiternutzen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weiterlesen