Konzentrationstraining

Entwickelt wurde das Trainingsprogramm von Dr. Christine Ettrich, Professorin für Kinder- und Jugendpsychiatrie/Psychotherapie an der Universitätsklinik Leipzig.

Das Training richtet sich an Vorschulkinder mit Problemen in zielgerichteter Aufmerksamkeit und Konzentration.

Wöchentlich 1-2 Mal treffen sich die Teilnehmer mit dem Therapeuten zu Einheiten von je 45 Minuten, um in Kleingruppen von zwei bis vier Kindern verschiedene Fertigkeiten zu trainieren, die es dem Kind ermöglichen sich angemessen zu konzentrieren. Daneben bietet das Programm ein ausführlichen Hausaufgabenteil für die Kinder. Weiterhin findet eine intensive Elternanleitung statt (regelmäßige Elterngespräche, klare Aufgabenstellungen für zuhause, Wochenpläne, etc.). So lernen die Vorschulkinder auch das regelmäßige Anfertigen der Hausaufgaben bereits vor der Schule kennen.

Kurzübersicht zum Konzentrationstraining

  • 20 Therapieeinheiten zu je 45 Minuten
  • zwei bis vier Kinder in einer Gruppe (altersgleich)
  • geeignet für Vorschulkinder zwischen fünf und sieben Jahren
  • ein bis zwei Termine pro Woche
  • Elterngespräche / Elternanleitung
  • regelmäßige Hausaufgaben
  • Token-System zur Motivationssteigerung (die Kinder sammeln Punkte für eine Belohnung)
  • Selbsteinschätzung durch die Kinder nach jeder Aufgabe
  • jedes Kind bekommt eine Arbeitsmappe mit allen notwendigen Arbeitsblättern

Ziele des Trainings

  • Vermittlung eines reflexiven kognitiven Arbeitsstils ("erst denken, dann handeln")
  • Verbesserung der Selbsteuerung beim Lösen von fremdgesetzten Aufgaben
  • Vermeidung von Fehlern
  • Verbesserung der Ausdauer
  • bessere Verfügbarkeit über die intellektuellen und energetischen Ressourcen
get-ergo verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie die Seite weiternutzen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weiterlesen